1

Die Geschichte des PMO

Die Geschichte des PMO

Jörg Meyer und Anja Harzke zum 10. Jährigen Jubiläum des Patenschaftsmodell Offenbach

Jörg Meyer und Anja Harzke zum 10. Jährigen Jubiläum des Patenschaftsmodell Offenbach

Patenschaftsmodell OffenbachIm Jahr 2004 riefen Anja Harzke von der Evangelischen Kirche Offenbach und Jörg Meyer von der Jugendberufshilfe vom Jugendamt der Stadt Offenbach das Patenschaftsmodell ins Leben. Die Aussichten von jugendlichen Hauptschülern einen Ausbildungsplatz zu bekommen war äußerst gering. Die Idee, dass ehrenamtliche Paten Jugendlichen ein Jahr lang dabei helfen und sie beraten und begleiten, kam vom Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).

Das Patenschaftsmodell wird mit dem Landespreis 2011 ausgezeichnet

Das Patenschaftsmodell wird mit dem Landespreis 2011 ausgezeichnet

Es gibt mittlerweile viele Patenmodelle, wir sind eines der ältesten und größten- und freuen uns sehr über unsere Erfolge. Jeder einzelne vermittelte Jugendliche ist es wert! Ca 70% der Jugendlichen, die am PMO teilnehmen, bekommen einen Ausbildungsplatz- oder machen einen weiterführenden Schulabschluss!

Mittlerweile ist das PMO sehr gewachsen. Jährlich betreuen ca 40 PatInnen ca an vier Offenbacher Hauptschulen (Mathildenschule, Bachschule, Geschwister-Scholl-Schule, Ernst-Reuter-Schule) ca. 40 SchülerInnen.

Es gibt ein breites Angebot für Paten und Schüler.